Außergewöhnliche Yoga-Arten Wir sagen Prost und Namasté!

Yoga gibt es bekanntlich für jedes Fitnesslevel und jeden Geschmack. Apropos: Hast du schon einmal etwas von Bier-Yoga gehört? Das klingt erst einmal verrückt, ist aber keineswegs die einzige außergewöhnliche Yoga-Variante, die es gibt. Bei uns erfährst du mehr.

von Kristina Dohse

Diese Yoga-Variante wird besonders den Bierliebhabern unter euch Freude bereiten.
Warum nicht einmal eine etwas außergewöhnlichere Yoga-Art, wie zum Beispiel das Bier-Yoga, ausprobieren? © Shutterstock, studio2sim

Yoga begeistert in vielerlei Hinsicht. Es hilft dir, dich zu entspannen, macht deinen Körper geschmeidig und kräftigt deine Muskulatur. Wenn du bei Yoga gleich an zirkusreife Verrenkungen denkst, können wir dich beruhigen: Es gibt viele verschiedene Yoga-Arten, aus denen du wählen kannst. Ein lustiger Einstieg? Wie wäre es einmal mit einer Probestunde Bier-, Lach- oder Hunde-Yoga? Wir stellen dir drei Yoga-Arten vor, die nicht nur für Bewegung, sondern auch für jede Menge Spaß sorgen!

Wie kam die Idee mit dem Bier-Yoga zustande?

Dürfen wir vorstellen: Die Erfinderin des Bier-Yogas heißt Jhula und kommt aus Berlin. Auf dem “Burning Man” Festival in den USA gehören Bier und Yoga schon etwas länger zusammen – als Jhula davon hörte, kam der begeisterten Biertrinkerin die Idee, diesen Ansatz auszubauen und das sogenannte “Bier-Yoga” bei uns in Deutschland einzuführen. Während der einstündigen Yogastunde gibt es zwei Flaschen Bier für jeden Teilnehmer – auf Wunsch auch alkoholfrei. Die Idee ist, dass sowohl Yoga als auch das Bier dafür sorgen, dass wir uns richtig schön entspannen können und gleichzeitig ein gutes Körpergefühl erlangen. Na dann, Prost!

Hast du schon einmal etwas von Lach-Yoga gehört? Diese Yoga-Art sorgt für besonders viel Spaß.
Lachen ist gesund und bereitet Freude! In der Kombination mit Yoga sorgt es für besonders viel Entspannung. © Shutterstock, Rawpixel.com

Probier’s mal mit ‘nem Lachanfall

Kommen wir zu einer weiteren trendigen Yoga-Art, bei der der Spaß ganz weiten oben auf dem Programm steht: dem Lach-Yoga. Die Grundidee dieser spaßigen Yoga-Variante ist, dass sich ein Lachen sowohl sozial als auch psychologisch positiv auswirkt – auch wenn es anfangs künstlich ist. Lachen entspannt, wirkt ansteckend und ist gesund. Wenn wir lachen, gelangt mehr Sauerstoff in unser Gehirn und den Körper und unsere Atmung wird tiefer. Lachen hat sogar bei Schmerzen, Depressionen und anderen Krankheiten einen mildernden Effekt. Kombiniert wird das gemeinsame Lachen mit dem Prananyama, dies sind yogische Atemübungen.

Doga – Auf den Hund gekommen

Vielleicht hörst du gerade zum ersten Mal von deiner neuen Traumsportart: Yoga mit deinem liebsten Vierbeiner! Das sogenannte Doga (von dem englischen Wort “Dog” und “Yoga”) zielt darauf ab, dass du und dein Hund eurem Körper etwas Gutes tut, euch entspannt und die Bindung zueinander festigt. Und wie sieht das nun in der Praxis aus? Du beziehst deinen Hund ganz einfach in deine Yoga-Übungen mit ein. Dazu eignet sich beispielsweise die Plankenposition: Dein Hund liegt unter dir und du legst deinen Kopf ganz vorsichtig auf seinem Fell ab. Kleine Hunde können bei der Ausführung der Kriegerposition auch hochgehalten werden.

Apropos Qualitätszeit mit deinem Liebling: Wenn du Lust auf einen Urlaub mit Hund an der Ostsee hast, seid ihr bei uns im THE GRAND herzlich willkommen. Ob für Yoga oder ausgiebige Spaziergänge: Für ausreichend Bewegung ist bei uns am Meer in jedem Fall gesorgt.

Entspanne dich gemeinsam mit deinem Hund bei einer Doga-Session.
Doga sorgt sowohl bei dir als auch deinem liebsten Vierbeiner für eine Extraportion Entspannung. © Shutterstock, Soloviova Liudmyla

Und wie sieht es mit etwas konventionelleren Yoga-Arten aus?

Die meisten der vielen verschiedenen Yoga-Arten sind aus dem Hatha-Yoga entstanden. Diese klassische Yoga-Art setzt sich aus unterschiedlichen Asanas (“Körperstellungen”) zusammen, die langsam und fließend ineinander übergehen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl verschiedener Ausübungsformen, die je nach Schwierigkeitsstufe für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet sind. Wenn du noch mehr über die verschiedenen Yoga-Arten und generell über das Thema Yoga wissen möchtest, können wir dir diesen Blogbeitrag über den Weltyogatag wärmstens empfehlen.

Yoga, Wellness und Meer: All das gibt es bei den Yoga-Veranstaltungen im THE GRAND Ahrenshoop.
Yoga und Meditation: Besuche eine der Yoga-Veranstaltungen von Anna Winter, die bei dir für den richtigen Glow sorgen wird. © Anna Winter

Yoga an der Ostsee

Im THE GRAND legen wir viel Wert darauf, dass dein Aufenthalt bei uns voller Entspannung und Wohlfühlmomente ist. Deshalb kannst du die wohltuenden Übungen auch bei unserer Yoga-Lehrerin Sandra praktizieren, die ihren ganz eigenen Stil entwickelt hat. Ihre Yogastunden sind vielseitig, wodurch Entspannung und Kräftigung gleichermaßen gefördert werden. Darüber hinaus bieten wir immer wieder schöne Veranstaltungen rund um das Thema Yoga an, so zum Beispiel “Yoga am Meer” im Oktober und unser Yoga-Retreat im November. Auch das nächste Jahr startet ganz im Zeichen des bewussten Umgangs mit sich selbst: Anna Winter führt dich mit einer Mischung aus Yoga und Meditation zu deinem ganz eigenen Glow. Darüber hinaus kannst du dich in unserem THE GRAND SPA bei verschiedenen Wellness-Anwendungen, Beauty-Specials und Ayurveda-Behandlungen entspannen und verwöhnen lassen. Wir sagen Namasté und bis bald an der Ostsee!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.