Wellness-Ernährung Wie ein gutes Frühstück deinen Tag rettet

Eine Mahlzeit, die im hektischen Alltag nur allzu gerne vernachlässigt wird, ist das Frühstück. Unsere Ayurveda-Expertin Andrea Hornung verrät, wie die erste Tagesspeise dich fit durch den Tag bringt und warum du dir dafür ausreichend Zeit nehmen solltest.

von Andrea Hornung

Fruchtig und lecker - ein warmes Ayurveda-Frühstück verwöhnt die Seele und schont die Verdauung
Fruchtig und lecker - ein warmes Ayurveda-Frühstück verwöhnt die Seele und schont die Verdauung, © shutterstock „Dominik Demcak"

Du kennst das sicher auch: Du bist morgens spät dran und hast auf dem Weg zur Arbeit gerade noch so Zeit für einen Coffee to go. Pünktlich gegen 11 Uhr schlägt dann der Heißhunger zu, und du gönnst dir ein Schokocroissant, um die Zeit bis zur Mittagspause zu verkürzen. Die Folge: Ein schweres Nachmittagstief mit Energiemangel, Verlangen nach Süßem und mit einem aufgeblähten Bauch. Das bringt nicht nur Unruhe in den Tag, sondern stört auch die Konzentration.

Welches Frühstück hält fit und wach?

Die Zeit morgens wird im Ayurveda als die Zeit gesehen, in der unser Körper von Natur aus träge und schwerfällig ist. Das Verdauungsfeuer arbeitet zwar solide, jedoch lange nicht so stark wie zur Mittagszeit. Da sind das typische Käsebrötchen und das Müsli mit Joghurt eher keine gute Idee, denn sie gelten als schwer verdaulich und verlangen vom Körper eine erhöhte Anstrengung. Stattdessen hilft warme, anregende und leicht verdauliche Nahrung, die dich entlastet und mit allen Nährstoffen versorgt. Warm frühstücken? Für viele eine unvorstellbare Idee. Doch dein Körper dankt es dir, wenn du ihm etwas Arbeit abnimmst! Probier’ es einfach mal aus, zum Beispiel bei uns im Hotel! Das THE GRAND bietet wunderbares Mind-Body-Soul-Food. Die Rezepte sind glutenfrei und zuckerarm. Ersetzt man das traditionelle Ghee (Butterfett) mit Kokos- oder Sesamöl, sind alle Rezepte vegan.

Wie lässt sich Ayurveda in den Alltag integrieren?

Es braucht nichts Außergewöhnliches, um kraftvoll durch den Tag zu gehen. Ein warmes Frühstück aus Getreide, gedünstetem Obst oder Gemüse, Gewürzen, Nüssen und Samen kann schon viel verändern. Denn du erhältst so bereits alle wichtigen Nährstoffe, die du brauchst: Kohlenhydrate, Proteine, Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine. Dein Agni (Verdauungsfeuer) wird gestärkt und du sorgst dafür, dass deine Nahrung vollständig verbrannt und in die Gewebe geleitet werden kann. So wirst du für den ganzen Tag mit Energie und Stabilität versorgt und fühlst dich wach und aufmerksam. Dabei ist Vorbereitung alles: Wenn du morgens noch die Zeit hast, zu Hause zu frühstücken, lege dir bereits abends alles bereit. Und wenn es zu knapp ist, koche vor und fülle die Mahlzeit ganz einfach in einen Thermobehälter. Du wirst sehen, es lohnt sich! Hier eines meiner Lieblings-Frühstücksrezepte der ayurvedischen Küche und das passende Getränk dazu:

Calm-Down-Porridge (Zutaten für eine Portion)

Vata-senkendes, erdendes Porridge
Vata-senkendes, erdendes Porridge, © shutterstock „nadianb"

Für das Porridge:

  • 2 Hände Haferflocken, Kleinblatt
  • 1 EL Leinsaat, geschrotet
  • 1 EL gehackte Mandeln
  • 1 TL Ghee
  • 250/ 300 ml Reismilch

Für die Blaubeeren:

  • 1 Hand voll Blaubeeren
  • Je 1 Prise Zimt, Kardamom
  • 1/2 TL Bio-Vanillezucker
  • 1 Schuss Kokos- oder Reismilch

So geht’s

Gib die Porridge-Zutaten in einen Topf und lasse sie fünf Minuten köcheln. Schön rühren, sonst brennt das Porridge an. Anschließend gib die Blaubeeren mit den anderen Zutaten in einen zweiten Topf und lasse auch sie fünf Minuten köcheln, bis die Blaubeeren Saft verlieren. Serviere nun das Porridge in einer Schüssel und übergieße es mit den warmen Blaubeeren. Fertig!

Hibiskus-Rosen-Tee mit Zitronenschale

Hibiskus-Rosen-Tee, ein liebliches Getränk mit vitalisierenden Eigenschaften.
Hibiskus-Rosen-Tee, ein liebliches Getränk mit vitalisierenden Eigenschaften, © shutterstock „Chamille White"

Hibiskus und Rosen sind nicht nur wundschöne zerbrechliche Blüten, sondern werden auch im Ayurveda als Heilpflanzen angesehen. Außerdem stehen sie für die weibliche Schönheit und ewige Jugend. Genau das Richtige also, wenn wir uns an warmen Tagen von innen her erfrischnen und kühlen möchten. Lauwarm getrunken und mit ein wenig Zitronenschale und Kokosblütenzucker abgeschmeckt, ist der Tee besonders lecker.

Über mich

Seit über 20 Jahren lebe und liebe ich Ayurveda. Ich bin leidenschaftliche Ayurveda-Expertin mit dem Fokus auf vitaler, ganzheitlicher Balance zwischen Körper und Geist. Über eine Massage oder in einem Gespräch zeige ich dir bei deinem Ostseeurlaub in Ahrenshoop die friedliche Stille, die im Ayurveda steckt und lade dich von Herzen ein, es in meinen Workshops selbst zu erleben. In meiner Arbeit inspiriere ich andere, ihre eigenen Bedürfnisse zu achten, sich selbst zu lieben und einen selbstbestimmten Weg zu gehen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.