Buddha-Bowls Leckerer Trend für den Extrakick Energie

Sich ausgewogen und gesund ernähren - wer nimmt sich das nicht regelmäßig vor? Doch gerade für Vielbeschäftigte scheitert der Plan oft am Zubereitungsaufwand. Dabei kann gutes Essen so unkompliziert sein! Wir zeigen dir wie.

von Dominique Apeitos dos Santos

Buddha Bowls - viele Vitamine in einer Schüssel
Es kann so einfach sein: In Buddha Bowls steckt alles drin, was dein Körper braucht. Und sie sind schnell gemacht! © Shutterstock; Kiian Oksana

Jeder kennt das: Nach einem langen stressigen Tag nach Hause zu kommen und einfach keine Kraft mehr fürs Kochen zu erübrigen. Was soll's, dann eben schnell eine Tiefkühl-Pizza in den Ofen schieben. Und wieder sind die guten Vorsätze dahin! Ein neuer Trend aus den USA macht jetzt Schluss damit. Das Stichwort heißt Buddah-Bowls. Das sind bunte Schüsseln voll mit vitamin- und mineralstoffreichen Köstlichkeiten. Was immer gesund ist und dir persönlich schmeckt, findet hier seinen Platz. Das Tolle: Buddha-Bowls sind herrlich schnell zusammengestellt und funktionieren in zahllosen Kombinationen!

Was hat Buddha damit zu tun?

Nicht etwa der Körperumfang des Religionsstifters, den wohl jeder von seinen berühmten Statuen kennt, ist für den Namen der Schüsseln verantwortlich. Die Lösung liegt vielmehr in der Ritualisierung des Essens im Zen-Buddhismus, genannt Ōryōki. Essen hängt hier eng zusammen mit Meditation. Präzise Abläufe, ein Bewusstsein für die Nahrung sowie Dankbarkeit für ihr angemessenes Maß gehören zu jeder Mahlzeit dazu. Unter anderem braucht es für die Ōryōki-Ernährung unterschiedlich große Schüsseln, von denen die größte „Buddha Bowl“ (jap. „zuhatsu“) heißt.

Was in deine Schüssel darf, entscheidest du selbst.
Um eine besonders ausgewogene Mahlzeit zu kreieren, darf auch ein eiweichreiches Nahrungsmittel nicht fehlen. Tofu, mageres Fleisch, Fisch, Linsen oder Kichererbsen sind daher sehr beliebte Zutaten. © Shutterstock; Kiian Oksana

Was gibt es bei der Zubereitung zu beachten?

Was in deine Schüssel darf, entscheidest du selbst. Ein klares Rezept gibt es also nicht. Bei der Zutatenauswahl achte am besten darauf, was dein Körper gerade braucht. Wenn du zum Beispiel viel Sport treibst, erhöhe den Anteil an Kohlenhydraten und Eiweiß und wenn du dein Gewicht regulieren möchtest, dann nimm eher die eiweißhaltigen Lebensmittel mit hinein. Von Vorteil ist es außerdem, eine schöne, runde Schüssel auszuwählen, in der ausreichend Platz für einen Hauptspeisensalat wäre. In ihrer Zubereitung sind Buddha-Bowls nicht nur unkompliziert, sondern auch unglaublich nachhaltig, denn mit ihnen kannst du bequem Zutaten anderer Mahlzeiten verwerten. Nudeln, Reis, Gemüse oder selbst gemachtes Salatdressing ergänzen sich nämlich perfekt mit den frischen Zutaten und ergeben zusammen im Handumdrehen ein neues Gericht. Auch zum sogenannten Meal-Prepping, also zum Vorbereiten der Mahlzeit für mehrere Tage sind Buddha-Bowls dadurch ideal geeignet.

Was gehört hinein in die Buddha-Bowl?

Als Grundlage der Buddha-Bowl bieten sich besonders Getreidearten oder Pseudogetreide wie Hirse, Amarant, Buchweizen und Quinoa an. Köstlich sind aber auch Kichererbsen, Kartoffeln oder Süßkartoffeln! Dazu passt so gut wie jede Art von Gemüse. Je nach Saison zum Beispiel Spinat, Grünkohl oder Rotkohl. Durch mäßiges Dünsten in Öl entfaltet sich der Geschmack und das Gemüse wird bekömmlicher. Außerdem kann der Körper so die enthaltenen Vitamine besser aufnehmen. Als Topping kannst du – je nach Vorliebe – Vegetarisches, Fisch oder Fleisch hinzufügen. Garnelen, Hühnchen oder Ei sind nur ein kleiner Ausschnitt der unzähligen Möglichkeiten. Nüsse bieten sich ebenfalls mit ihrem hohen Eiweißgehalt an und liefern geschmacklich das gewisse Etwas.

Rainbow Bowls - bunte Schüssel voll mit vitamin- und mineralstoffreichen Köstlichkeiten.
Rainbow Bowls sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern liefern uns die geballte Ladung an Vitaminen und Nährstoffen. © Shutterstock; Sea Wave

Gibt es Buddha-Bowls auch im THE GRAND?

Na, neugierig geworden? Bei uns im THE GRAND stehen die Vitaminbomben schon auf der Speisekarte! Fünf fein komponierte Bowls aus besten Zutaten hat unser Café & Conceptstore MEER/UNIKAT zur Auswahl; vegan, vegetarisch oder mit Fleisch. Und wer weiß, was der Sommer im THE GRAND noch so alles bringt... ;) Also, komm doch mal vorbei zum Probieren und lass dich von unseren Kreationen inspirieren!

Vegane oder vegetarische Bowls

  • Kräuter-Couscous / Kopfsalat / Rotkohl / Cranberries / Tomate / Mozzarella & Apfelessigvinaigrette
  • Mango / Kürbis / Pumpernickel / Feldsalat / Grünkohl / Heidelbeeren / Zwiebel / zweierlei Avocado & Kokos-Senfdressing

Bowls mit Fisch oder Fleisch

  • Glasnudelsalat / Spinat / Karotte / Koriander / Rote Beete / Haferflocken / Thunfischsteak & Trüffelvinaigrette
  • Mungosprossen / Gelbe Beete / Steckrübe / Basilikum / Banane / Linsen / Weizenkleie/ gebratene Lachstranchen & Buttermilch-Zitronendressing
  • Pastinake / Brokkolisprossen / Wildkräuter / Kräutersaitlinge / Quinoa / Granatapfel / Rinderfiletstreifen & Kürbiskernvinaigrette
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.