THE GRAND Ahrenshoop Dorfstraße 45 18347 Ostseebad Ahrenshoop Sie haben eine Frage? +49 (0) 38220 678 100 oder direkt hier: Onlinebuchung

Im Urlaub mit Hund in Ahrenshoop Entdeckt mit eurem Vierbeiner die Vielfalt der Ostseeküste

Euren Aufenthalt im THE GRAND sehen wir bei uns im Hotel mit großen Hundeaugen. Denn euer Vierbeiner soll seinen Ostseeurlaub genauso sehr genießen wie ihr und möglichst viel Zeit mit seinen Lieblingsmenschen verbringen können. Darauf legen wir größten Wert und darum haben wir eine Vielzahl an Zimmern anzubieten, die speziell auf die Bedürfnisse eines Ostseeurlaubs mit Hund zugeschnitten sind.

Um eure liebste Fellnase im Hotel gebührend zu empfangen, erhält sie zur Begrüßung nicht nur ein Leckerli und zwei Näpfe. Auch eine weiche Hundedecke zum Kuscheln liegt schon im Hotelzimmer bereit und darf nach dem Urlaub als Andenken mit nach Hause genommen werden. Für jede Hundegröße gibt es außerdem den passenden Bademantel zum Ausleihen, denn wer friert schon gerne nach dem Baden an der Ostsee? Zum gemeinsamen Frühstück mit eurem Hund erwarten wir euch jeden Morgen im Café VIEW. Ebenso seid ihr im Restaurant WEITBLICK zusammen jederzeit herzlich willkommen. Und für alles, was im Packstress vergessen wurde, lässt auch unser hotelinterner Shop keine Hundewünsche offen: Von kleinen und großen Leckereien über Halsbänder und Leinen bis zum Spielzeug für das nächste Gassi-Abenteuer am Strand – schaut doch einmal herein!

Unser Service für euren Vierbeiner

Ostsee pur für euch und euren Hund

Ausgelassen im Sand toben, dem Stöckchen hinterher in die Wellen rennen oder neue Spuren im Waldboden erschnuppern: Im Ostseebad Ahrenshoop darf ein Hund noch Hund sein! Die vielseitige Landschaft wechselt zwischen Binnengewässern und Meer, Flach- und Steilufern, Wäldern und Wiesen, und hält damit für jeden Vierbeiner und seine Menschen unvergessliche Eindrücke bereit. Nicht umsonst wurde der Weststrand des Darß vom TV-Sender ARTE zu einem der 20 schönsten Strände weltweit gekürt! Ganz besonders die imposante Steilküste mit ihrem weiten Blick auf das Meer am Rande entfesselter Natur, bietet einen einzigartigen Erholungswert.

An welchen Stränden sind Hunde erlaubt?

Von Oktober bis einschließlich April könnt ihr alle Ostseestrände in der Gemeinde Ahrenshoop gemeinsam mit eurem Hund uneingeschränkt erkunden. In der Zeit vom 1. Mai bis zum 30. September ist euer Vierbeiner dann gleich an drei ausgewiesenen Hundestränden herzlich willkommen. Der nächstgelegene Hundestrand zum THE GRAND befindet sich nur einen 11-minütigen Spaziergang entfernt zwischen den Strandübergängen 13 und 14. Er ist leicht zu erreichen über den Weg Am Strom, etwa 800 Meter südlich des Hotels, und wartet darauf, von eurem Partner mit der kalten Schnauze eingehend inspiziert zu werden.

Noch einen weiteren Kilometer südlich, zwischen dem Strandüergang Wustrow 1 bis Niehagen in Höhe des Käthe-Miethe-Wegs, wird euer treuer Begleiter an einem noch breiteren Uferstreifen seine Freude haben! Direkt an der Biegung, vor dem Ende des Sandstrandes, befindet sich der Wellenbrecher. Vor den mit Strandgras bewachsenen Dünen bietet dieser Abschnitt Platz für ausgelassenes Laufen und Spielen in traumhafter Ostsee-Idylle.

In nördlicher Richtung lädt der Strand zwischen den Übergängen 3 und 2 euren Hund zum Herumtollen ein. Zu Fuß erreicht ihr diesen Abschnitt in 15 Minuten und werdet dort mit angenehmer Ungestörtheit belohnt. Hier könnt ihr euch in aller Ruhe die Meerluft um die Ohren sausen - und euren Hund ausgiebig im Sand buddeln lassen. Vielleicht findet ihr ja gemeinsam den einen oder anderen Bernstein?

Wie ist die Wasserqualität an Ahrenshoops Stränden?

Die Ahrenshooper Strände sind flachabfallend und breit und eignen sich ideal zum Baden und Schwimmen. Bei dem seichten Wellengang an der Ostseeküste lässt es sich kaum ein Hund nehmen, sich mit vollem Elan ins kühle Nass zu stürzen. Im Ostseebad Ahrenshoop in der Region Fischland hat er dazu auch allen Grund: Die regelmäßig entnommenen Wasserproben beweisen eine hervorragende Qualität des Badewassers, die seit 1998 vom Landesamt für Gesundheit und Soziales geprüft und mit dem Gütezeichen der Blauen Flagge ausgezeichnet wird. Diese hängt, für jedermann sichtbar, am DLRG-Hauptturm beim Strandübergang 12. Hier befinden sich auch die aktuellen Messergebnisse als Aushang in einem Schaukasten.

Wo kann ich mit meinem Hund die Natur genießen?

Wer beim Gassigehen die Abwechslung sucht, ist in Ahrenshoop goldrichtig. Vom Strand aus ist es nördlich niemals weit bis unter das nächste Blätterdach. Besonders schöne Wandermöglichkeiten gibt es im knapp einen Kilometer nördlich des Hotels gelegenen Naturschutzgebiet Ahrenshooper Holz. Und natürlich eignet sich der gesamte Darßwald perfekt für individuelle Entdeckungsreisen auf vier Pfoten, zu Fuß und mit dem Fahrrad. Er ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und beherbergt auf seinen 5.800 Hektar dank der jahrzehntelangen Naturbelassenheit eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Durch den Wind geformte Bäume und Büsche (sogenannte Windflüchter) sowie sattgrüner, moosreicher Boden prägen das charakteristische Bild des wildwachsenden Waldes und machen ihn zu einem eindrucksvollen Ort, der für eure Fellnase viele neue Abenteuer bereithält.

Wie viel Bewegung ist gut für meinen Hund?

Viel Auslauf an der frischen Luft, das ist für die Hundegesundheit essenziell. Jedes Tier muss im Rahmen seiner Möglichkeiten laufen, um fit zu bleiben – große Rassen etwas mehr und kleine Rassen etwas weniger. Nur so kann gefährlichen Herz- Kreislauferkrankungen sowie Hundediabetes vorgebeugt werden. Dem inneren Drang eures Vierbeiners, sich ordentlich die Beine zu vertreten, darf und sollte also so oft wie möglich nachgegeben werden. Dazu ist die Ostsee-Landschaft bestens geeignet. Die vielen autofreien Strecken durch Sand, Wald und Wiesen laden dazu ein, auch sportliche Touren mit Hund zurückzulegen und gemeinsam den Bewegungsappat zu stärken. Und sollte es dem Energiebündel dennoch einmal schlecht gehen: Auf dem Fischland Darß leben drei Tierärzte, die in Ribnitz, Born und Wieck praktizieren, sowie eine Hundeheilpraktikerin in Prerow. Euer Haustier ist also in den besten Händen.

Was ist beim Ostseeurlaub mit Hund zu beachten?

Wie das THE GRAND begrüßt auch Ahrenshoop euren Hund als Gast und sorgt für saubere Wege. Damit auch die Hinterlassenschaften des eigenen Vierbeiners nicht zum Ärgernis werden können, stehen überall Spender mit Hundetüten bereit. Unter Rücksichtnahme auf andere Spaziergänger, wird außerdem darum gebeten, Hunde an der Leine zu führen. So ist gewährleistet, dass jeder Gast dieselbe Freude an seinem Hundespaziergang am Ostseestrand hat. Die Natur, die dabei im Mittelpunkt steht, bedarf eines besonderen Schutzes. Helft mit und haltet euren Hund im Wald, am Bodden und auf den ausgewiesenen Wanderwegen an der Leine, um die teils empfindliche Vegetation zu schonen und wildlebende Tiere nicht zu verschrecken.

Ahrenshoop.travel